Red Bull King of the Rock PDF Drucken E-Mail
stefan Streetbro

Stefan Oberhauser siegt beim Battle of Tirol Qualifying

 

 

Der erste Qualifyer bei Red Bull King of the Rock 2012 ist entschieden: Stefan Oberhauser siegt in Innsbruck und steht damit mit einem Fuß bereits im Gefängnis…

 

Die besten Basketballer Tirols sind am Innsbrucker Sparkassenplatz angetreten, um sich eines der begehrten Tickets für das Österreichfinale von Red Bull King of the Rock in Wien zu sichern. Unter dem Motto „win or go home“ wurde in beinharten K.O.-Duellen gespielt, bis die Top 3 des Turniers feststanden. Diese drei Streeballer mussten dann noch einmal auf den Platz, um herauszufinden, wer tatsächlich der beste der Besten ist.

Zum Schluss hatte jeder der Finalisten einen Sieg und eine Niederlage auf seinem Konto stehen und so fiel die Entscheidung erst nach Auswertung der Punkte. In einem spannenden Finish konnte Stefan Oberhauser den Kampf um die Streeball-Krone hauchdünn für sich entscheiden und darf sich nun Red Bull King of the Rock von Tirol nennen.

Zum Finale nach Wien werden nicht nur die 3 Finalisten, sondern die gesamten Top 8 des Turniers in Innsbruck eingeladen. Dort wird es dann ernst, denn nur einer kann Österreich beim Weltfinale von Red Bull King of the Rock in San Francisco (USA) vertreten. Die ersten 8 die für Wien feststehen sind: Stefan Oberhauser (1.Innsbruck), Lisandro Nowakowski (2.Innsbruck), Danijel Bogeljic (3.Innsbruck), Elmir Medunjanin, Hubert Dünser, Nino Gross, Vincent Wörle und Dominik von Gehlen

Kommendes Wochenende geht’s weiter mit Red Bull King oft he Rock am 30.6. in Graz und am Tag darauf in Wels. Bei Restplätzen ist die Anmeldung auch noch beim event möglich.